Netzwerkbild des Projekts

Förderung

Das Projekt wurde vom 01.07.2021 bis zum 31.12.2022 vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie gefördert.

Digitalisierung - auch in der Sozialen Arbeit?

Die digitale Transformation betrifft alle Lebensbereiche – auch die Soziale Arbeit. Durch die COVID-19-Pandemie wurde der Prozess noch zusätzlich beschleunigt, sodass die digitale Teilhabe zur grundlegenden Voraussetzung für die gesellschaftliche Teilhabe geworden ist. Das stellte uns als Werkstatt, die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Baden-Württemberg e.V. und deren Beschäftigte vor große Herausforderungen. Denn durch den Wegfall persönlicher Beratungs- und Betreuungssettings, das Umstellen von Präsenzveranstaltungen auf Online-Formate, die Digitalisierung der Arbeitsprozesse und die plötzliche Veränderung von internen und externen Kommunikationsstrukturen mussten Veränderungen vorgenommen und an die neue Situation angepasst werden. Gleichzeitig entstanden dadurch aber auch neue Möglichkeiten für die unterschiedlichen Bereiche der Sozialen Arbeit.

Mit dem Projekt „Parität BW 4.0 – Digitalisierung praxisnah gestalten“ haben wir, die Werkstatt PARITÄT, in Zusammenarbeit mit der Paritätischen Akademie Süd, diese Möglichkeiten gefördert und sind Herausforderungen angegangen, um Soziale Arbeit auch in Zukunft für, am und mit Menschen zu gestalten.

Gemeinsam mit 17 paritätische Mitgliedsorganisationen wurden 18 Digitalisierungsvorhaben aus den Bereichen Kollaboratives Arbeiten, Onlineseminare und Schulungen, Onlineberatung, Lernplattformen, Social Media und Digitale Teilhabe umgesetzt. Ziel des Projekts war es das digitale Empowerment von Mitarbeiter*innen und Ehrenamtlichen sowie die digitale Transformation von Einrichtungen der Wohlfahrtspflege zu begleiten und zu unterstützen. Unsere Ergebnisse, Einblicke, Best Practice Beispiele und Tipps haben wir für Sie im Digitalen Magazin festgehalten.

Informationsmaterial

Digitales Magazin Parität BW 4.0

Nach eineinhalb Jahren gemeinsamer Projektarbeit endet unser Netzwerkprojekt Parität BW 4.0 - Digitalisierung praxisnah gestalten. Mit unserem digitalen Magazin wollen wir Ihnen einen Einblick in das Projekt geben und Sie in Form von Tipps und Best-Practice-Beispielen am erworbenen Wissen teilhaben

Projektangebot

Die Projektumsetzung erfolgte unter Berücksichtigung der jeweiligen Bedarfe der Organisationen, der darin beschäftigten Mitarbeiter*innen und zum Wohle der Menschen, die Hilfe und Unterstützung benötigen. Dafür haben die beteiligten Projektpartner durch das Projekt entscheidende Impulse und bedarfsgerechte Unterstützung erhalten. Darüber hinaus bezog sich der Bedarf auch auf jene Menschen, die in den Organisationen arbeiten und vom Einsatz digitaler Anwendungen profitierten.

Damit auch weitere Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Baden-Württemberg von dem Projekt profitieren können, wurden verschiedene offene Qualifizierungs- und Informationsangebote angeboten. Außerdem wurden die im Zuge des Projekts gemachten Erfahrungen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse der wissenschaftlichen Begleitung durch die Hochschule Esslingen im Digitalem Magazin festgehalten und in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk DigIT in den paritätischen Strukturen verbreitet. Dadurch wird über die Umsetzung der konkreten Digitalisierungsvorhaben hinaus die digitale Transformation der Sozialen Arbeit unterstützt.

Projekterfolge

180
Empowerte Teilnehmende 2021
119
Ins Empowerment gestartete Teilnehmende 2021

Projektbeteiligte

Kooperationspartner

Beteiligte Mitgliedsorganisationen

Ansprechperson

Foto von Irma Rama
Irma Rama
IT Projektmanagement
0151 46160293
Panagiotis Koulaxidis
Panagiotis Koulaxidis
IT Projektleitung
0160 7826990